Grafikdesign für “Oberschöneweide – 15 Jahre Sanierungsgebiet” – unverzichtbar

Broschüre zum Sanierungsgebiet 1995-2010

In den Jahren von 1995 bis 2010 erlebte der Berliner Stadtteil Oberschöneweide eine bemerkenswerte Transformation. Geprägt von seiner industriellen Vergangenheit und lange Zeit von Verfall und Vernachlässigung betroffen, wurde Oberschöneweide in diesem Zeitraum zu einem lebendigen Sanierungsgebiet, das einen bedeutenden Wandel durchlief.

Grafikdesign für Oberschöneweide

Für die STATTBAU GmbH durften wir am Ende einer bewegenden Zeit zahlreiche Webemittel gestalten und produzieren. Von Rollups, über Broschüren bis hin zu Flyern und riesigen Werbebanner wurde eine große Aufmerksamkeit erzielt. Voraussetzung dafür ist ein gutes Grafikdesign.

Die industrielle Vergangenheit Oberschöneweides

Oberschöneweide war einst ein bedeutendes Zentrum der Elektroindustrie. Mit Unternehmen wie der AEG (Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft) florierte der Stadtteil im frühen 20. Jahrhundert und trug maßgeblich zum wirtschaftlichen Aufschwung Berlins bei. Fabriken und Arbeitersiedlungen prägten das Bild der Region.

Verfall und Vernachlässigung

Mit dem Niedergang der Industrie in den 1980er Jahren begann der Verfall von Oberschöneweide. Leerstehende Fabriken, brachliegende Industriegebäude und vernachlässigte Wohnviertel charakterisierten das Bild des Stadtteils. Arbeitslosigkeit und soziale Probleme waren weit verbreitet, und viele Menschen verließen die Region auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen.

Das Sanierungsgebiet

Im Jahr 1995 wurde Oberschöneweide offiziell als Sanierungsgebiet ausgewiesen. Dies markierte den Beginn eines umfassenden Prozesses der Revitalisierung und Neugestaltung. Das Ziel war es, das Viertel wieder attraktiv zu machen und die Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner zu verbessern.

Maßnahmen und Projekte

In den folgenden Jahren wurden verschiedene Maßnahmen und Projekte umgesetzt, um Oberschöneweide zu erneuern. Alte Fabriken wurden saniert und zu modernen Wohnungen, Büros und kulturellen Einrichtungen umgebaut. Die Schaffung von Grünflächen, die Modernisierung der Infrastruktur und die Aufwertung öffentlicher Plätze trugen ebenfalls zur Aufwertung des Viertels bei.

Herausforderungen und Erfolge

Der Sanierungsprozess von Oberschöneweide war nicht ohne Herausforderungen. Der Erhalt des historischen Erbes und die Vermeidung von Gentrifizierung waren wichtige Anliegen. Dennoch kann der Zeitraum von 1995 bis 2010 als Erfolgsgeschichte betrachtet werden. Oberschöneweide erlangte wieder an Attraktivität, neue Arbeitsplätze wurden geschaffen, und das kulturelle Leben im Viertel blühte auf.

Ausblick

Die Jahre zwischen 1995 und 2010 markieren einen Wendepunkt in der Geschichte von Oberschöneweide. Der Stadtteil hat seine industrielle Vergangenheit nicht vergessen, aber er hat auch gezeigt, dass er sich erfolgreich an neue Herausforderungen anpassen kann. Mit einem Blick in die Zukunft bleibt Oberschöneweide ein spannendes Beispiel für städtische Erneuerung und Wandel.

Mein Angebot?

Erzählen Sie mir von Ihrem Vorhaben und ich berate Sie unverbindlich und erst einmal absolut kostenlos.

03327 – 547 34 84